Recipe: Buttermilk Lemon Mini Gugelhupf

zitronengugelhupf, buttermilch kuchen, schnelle kuchenrezepte

Hallo ihr Lieben,

 

nach langer, langer Zeit habe ich heute mal wieder ein neues Rezept für euch. Ich habe diese leckeren, wahnsinnig fruchtigen Mini Gugelhupfis letzte Woche gebacken, als mich meine Mama in München besucht hat. Lange haben die armen Dinger nicht überlebt. ;)

 

Ich verwende zum Backen eigentlich meistens Dinkelmehl, statt normalen Weizenmehl. Außerdem versuche ich immer braunen Rohrohrzucker, Agavendicksaft oder Honig zu verwenden. Weißen, raffinierten Zucker habe ich eigentlich gar nicht zu Hause. Das wars aber auch schon an “healthy” Alternativen. Von irgendwelchen Zuckerersatzstoffen und anderweitigem Kram halte ich persönlich nicht viel und “clean” finde ich das auch nicht unbedingt. Als kleine Randnotiz… ;)

 

So, jetzt aber zum Rezept:

 

Ihr braucht:

3 Bio – Eier

130g Rohrohrzucker / Honig / Agavendicksaft

Schale einer Zitrone, abgerieben

75g Buttermilch mit Zitronengeschmack

5 Esslöffel Öl (Sonnenblumenöl oder Olivenöl)

210g Dinkelmehl

2 Teelöffel Backpulver

1 Teelöffel Vanillezucker

Puderzucker für nachher

 

gugelhupf rezept 2

 

 

So funktioniert´s:

Im ersten Schritt müsst ihr Eier, Zucker und Vanillezucker so lange verrühren bis eine gleichmässige Masse entsteht. Dazu kommen dann Buttermilch und das Öl, und es wird wieder schön gerührt.

 

Zum Schluss noch das Mehl und das Backpulver dazu und alles kräftig durchgerührt. Ich habe meine Mini-Backformen davor noch ein bisschen eingefettet, damit auch ja nix ankleben kann.

 

Denn im nächsten Schritt macht ihr die Teigmasse in die Förmchen, am besten aber nur halb hoch füllen, der Teig geht im Ofen recht stark auf.

 

Auf 180 Grad werden die kleinen Gugelhupfis jetzt gebacken, ich habe etwa alle 5 Minuten einen Blick in den Ofen geworfen um zu kontrollieren, wie es voran geht.

 

Fertig sind sie, wenn die Oberseite sich leicht zu bräunen beginnt, man kann sicherheitshalber auch mit einem Messer einstechen. Wenn kein Teig mehr dran klebt, und die Färbung passt, sind sie fertig.

 

 

Das Blech mit den Formen jetzt aus dem Ofen nehmen und ein paar Minuten abkühlen lassen – dann die kleinen Kuchen aus der Form lösen, was sehr einfach gehen sollte, und mit Puderzucker bestreuen! :)

 

Habt ein tolles Wochenende! :)

Ina, xxx

 

 

PS: Auf den Bildern könnt ihr auch die Mini-Marmorkuchen sehen, die ich gebacken habe – lasst es mich wissen, wenn ich das Rezept auch online stellen soll :)

 

beste rezepte für schnelle kuchen, wie backe ich einen schnellen kuchen

ENG:

For today´s amazing recipe for buttermilk lemon mini cakes, so called “gugelhupfs”, you need the following ingredients:

 

3 Eggs

130g Sugar / Agave-Syrup / Honey

Lemon Zest

75g Buttermilk with Lemon Taste

5 Tablespoon Oil (Olive or Sunflower)

210g Spelt flour

2 teaspoons baking powder

1 teaspoon sugar with vanilla extract

powder sugar

 

That recipe is really quick and easy: First you need to mix the eggs, the sugar or honey and the vanilla sugar. Then you add the buttermilk and the oil and mix until smooth. Finally you add the flour and the baking powder, and, again, mix until smooth.

 

Next you need to fill the dough into your mini gugelhupf forms. Don´t forget to oil them before, to prevent the cakes to stick!

 

Bake them for around 15 minutes, but check periodically for color. If the top becomes a bit colored, they are almost done :)

 

Remove the baking tin from the oven and let the cakes cool down for some minutes. Then, remove them from their forms and add some powder sugar. :)

 

I hope you enjoyed today´s quick and easy recipe! Have a lovely weekend :)

 

Ina, xxx

 

PS: On the pictures you can also see my mini-marble Gugelhupfs – if you´re interested in the recipe just leave a comment :)

25 thoughts on “Recipe: Buttermilk Lemon Mini Gugelhupf

  1. Vie

    Mhh die sehen mega lecker aus! Erinnert mich ein bisschen an meine mega-unhealthy Becher-Muffins die dafür mega lecker sind. (1 Becher Joghurt, 1 Becher Öl, 2 Becher Zucker, 3 Becher Mehl, 2 Eier, alles verrühren und je nach Bedarf mit Äpfeln, Kirschen o.ä. aufpeppen)

    xx Vie von http://www.viejola.de